Auf Initiative von Schleppefreund Heiner Nigges haben sich im Jahre 2008 zunächst sechs Liebhaber alter Schlepper in Dolberg zu einem Stammtisch zusammen gefunden. Die "Gründungsversammlung" (noch ohne e.V.) war am 18. September 2008 in der Gaststätte Thuliberg, besser bekannt als "Füchtemann". Der Wirt Hans Füchtemann spielte für uns sogar auf seiner alten Wurlitzer-Orgel. Namensgeber des "Schlepperstammtischs" war Frank Dettki.

Begonnen hatte alles damit, dass man immer alleine zu Oldtimertreffen fuhr. Dort stellten wir aber bald fest, dass es noch andere Schlepperverrückte in Dolberg und Umgebung gab. Schnell war die Idee geboren, sich regelmäßig zu treffen, Tips und Informationen auszutauschen und gemeinsam zu Treffen zu fahren.  Seitdem trieffen wir uns regelmäßig an jeden dritten Freitag im Monat, um zu klönen. Mittlerweile haben einige Schlepperfreunde sich eine Halle angemietet und dort auch einen Clubraum eingerichtet. Dort finden seitdem unsere Stammtischabende statt. Aber nicht nur alte Schlepper sind das Thema, auch über Standmotoren und alte landwirtschaftliche Geräte wird gesprochen.Unser Ziel ist natürlich der Erhalt und die Restaurierung alter Schlepper,  alter landwirtschaftlicher Geräte und Standmotoren. Darüber hinaus fahren wir  gemeinsam zu verschiedenen Treffen in der Region. Jeder Interessierte kann gerne zu den Treffen in die Halle am Hermesweg (im Winterhalbjahr November-März in der Gststätte "Zur Post") kommen.

Nach nunmehr fünf Jahren und drei eigenen Schleppertreffen wagen wir den nächsten Schritt. Im Januar 2015 wurde die Gründung eines e.V. beschlossen und in Angriff genommen.